Liebesbriefe – Mythos aus der Vergangenheit?!

Wer heutzutage die große Liebe sucht, der sucht sie nicht einfach auf der Straße, im Supermarkt oder im Fitnessstudio. Flirtapps wie Tinder, Lovoo oder auch Partnerbörsen wie Parship und Elitepartner sind zur Gewohnheit geworden. Mittlerweile kennt jeder einen Menschen, der darüber die große Liebe oder zumindest einen festen Partner für bereits mehrere Jahre gefunden hat. Wenn man diesen dort gefunden hat kann man sich wohl glücklich schätzen. Und ja, ich spreche aus Erfahrung. Es ist nicht wirklich leicht, aus den unzähligen Profilen „den Richtigen“ zu finden. Sobald man es dachte, wurde man immer eines besseren belehrt. Es ist ja nicht mal so, dass man sich den Erst-Besten aussucht.

Nein. Vorher wird bereits selektiert. Passt vom Optischen nicht – (total oberflächlich, aber ja das ist die Wahrheit). Optik passt, Profilangaben passen nicht. Optik und Profil passt, erste Nachricht geht auch. Frau schreibt zurück. Zweiter Satz: Schick mir ein Foto von Dir. Dritte „Nachricht“ ein Foto von seinem besten Stück. Okay, wieder nicht der Richtige.

Liebesbriefe gehören nicht in die Vergangenheit!

Sollte aber unter all diesen doch mal einer dabei sein, der die ersten Punket nicht direkt vermasselt, dann werden Nummern ausgetauscht und schon bald steht der erste Treffen an. Danach sollten im Idealfall noch viele weitere mehr folgen. Wenn es dann immer noch passt – perfekt! Soweit ist es bei mir bisher noch nie gekommen. 

Liebesbriefe - ein Mythos aus der Vergangenheit - lifefeelsgood - Lifestyle

Liebesbriefe für Sie ..

Aber wenn doch mal so weit kommt. Dann wäre es doch mal toll diese L.I.E.B.E.S.B.R.I.E.F.E. zu bekommen oder?! In Zeiten von Facebook, WhatsApp und Co. gehören die aber eher zur Vergangenheit an. Für alle Romantikerinnen unter uns ist das mehr als bescheiden. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlicherweise zum Schluss, aber ehrlich gesagt wird diese Hoffnung nie erhört werden. Denke ich. In einer Welt voller Messenger ist man überall auf der Welt erreichbar und somit braucht man sowas Handschriftliches gar nicht erst zu verfassen. Denken die Männer. Falls das hier vielleicht doch mal ein Herr liest: Wenn ihr ein Mädchen habt, was Euch am Herzen liegt, dann macht Euch die Arbeit, setzt euch hin und schreibt Eure Gedanken auf. Kleine Wunder braucht diese Welt und braucht auch jeder Mensch. Und vor allem jede Frau!

Liebe mit kleinen Dingen beweisen – Es müssen ja nicht gleich Liebesbriefe sein


Es muss auf keinen Fall ein teurer Blumenstrauß, eine teure Kette oder sonst was für ein riesiges Geschenk sein. Öffnet die Augen für die kleinen Dinge im Leben und macht Menschen in Eurem Umfeld glücklich. Ihr werdet merken: Euch geht es gut und dem Anderen erst recht.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.